Rocca-Bella-Vista

Bellavista

Das Wochenende beginnt mit einem Bier im Hotel Grischuna in Bivio. Meine jüngste Schwester Katja nimmt hier seit einer Woche am Refresherkurs Höhenmedizin teil. Morgen ist noch eine kurze Abschlusstour, bei der ich mich anschließen kann. Die Nacht verbringe ich im Auto recht komfortabel auf dem Wohnmobilstellplatz am Ortsausgang von Bivio. Start am nächsten Morgen um acht Uhr mit dem Schlepplift, der extra für uns geöffnet hat. In zwei Etappen bringt er uns bis auf 2.560 m Höhe. „Rocca-Bella-Vista“ weiterlesen

Langtalereck Tourentage – Finale in Pfelders

Hochwilde

Rund siebenhundert Höhenmeter sind es von Obergurgl zur Langtalereck Hütte, die ich am Nachmittag nach langer Anreise angehe. Traumwetter, nicht nur heute, auch die Vorhersage für die nächsten Tage ist vielversprechend. Dazu noch sinkende Lawinengefahr. Zunächst Aufstieg am Rand des Skigebietes, als ich die Piste verlasse, stellen sich Ruhe und Genuss ein. Die Schönwieshütte lasse ich rechts liegen, eine kurze Abfahrt und dann der finale Anstieg. Die Hütte erreiche ich, kurz bevor die Sonne hinter dem Schalfkogel verschwindet. Dessen gewaltiger Nordosthang liegt auf Grund der Lawinensituation der letzten Tage noch unberührt. „Langtalereck Tourentage – Finale in Pfelders“ weiterlesen

Skitouren-Wochenende im Sellrain

Mitterzeigerkogel

Das verlängerte Wochenende beginnen wir mit einer Unterbrechung der doch etwas längeren Anreise in Lermoos. Die ganze Nacht prasselt Regen auf’s Autodach, am Morgen geht er in Schnee über. Wird eine Pistenskitour heute über gute tausend Höhenmeter hinauf zur Grubighütte. Tiefer Neuschnee und mit der Höhe zunehmender Sturm machen das Erlebnis eindrücklich. Aufwärmen und trocken Legen in der Hütte. Inzwischen steigt die Schneefallgrenze, im unteren Teil der Abfahrt durchnässt uns der Regen. Wir flüchten über den Fernpass ins Inntal und über Kühtai nach Gries im Sellrain. Jede Menge Neuschnee hier oben. „Skitouren-Wochenende im Sellrain“ weiterlesen

Wankspitze und Östliche Handschuhspitze

Handschuhspitze

Letzte Woche bei der Grünsteinumrundung oberhalb des Marienbergjochs sage ich zu Petra: „Schau mal, da drüben sind welche vom Gipfel abgefahren.“ „Wer’s braucht. Ich brauch das nicht!“, war die Antwort angesichts der steilen Hänge. (Siehe Titelfoto) Eine Woche später geht’s von Aschland genau da hoch auf die Östliche Handschuhspitze und genau die steilen Hänge wieder runter. Hab vorher vielleicht nicht so genau darauf hingewiesen 😉 „Wankspitze und Östliche Handschuhspitze“ weiterlesen

Skitouren: Grünstein-Umrundung und Schwärzkar

Schwärzkar

Um drei Uhr klingelt zu Hause der Wecker, kurz nach halb Neun schweben wir mit dem Sessellift von Biberwier hinauf zur Bergstation oberhalb der Sunnalm. Bestes Skitouren-Wetter in der Mieminger Kette. Wir verzichten auf die Abfahrt zum Schlepplift, der uns direkt zum Marienbergjoch bringen kann. Statt dessen fellen wir hier in der Sonne auf und beginnen unseren Aufstieg am Rand der Piste hinauf zum Joch. „Skitouren: Grünstein-Umrundung und Schwärzkar“ weiterlesen

78° Nord – Den Sommer kriegen wir schon irgendwie rum

Walrosse auf Spitzbergen

Die Reise beginnt mit einer netten Anekdote. Als wir nach der Landung in Oslo unser Gepäck gleich für den Weiterflug am nächsten Tag einchecken, stutzt der Mitarbeiter am Schalter beim Blick auf unsere Papiere: “Greiner-Petter! It’s a famous name. Is your name Simone?”, wendet er sich an Petra. “No, it’s my sister in law.”, antwortet sie. Die Biathlonkarriere von Simone liegt nun schon einige Jahre zurück, aber die Norweger sind halt ein sportbegeistertes Volk und da bleiben die erfolgreichen Namen in Erinnerung. „78° Nord – Den Sommer kriegen wir schon irgendwie rum“ weiterlesen

Vom Kaunertal durch die Silvretta zum Piz Palü

Piz Palü, 3.905 m

Die Anfahrt von der Mautstelle hinter Feichten bis zum Kaunertaler Gletscherskigebiet zieht sich in die Länge. Wir sind die ersten, die ihr Auto auf dem höchstgelegenen Parkplatz beim Gletscherrestaurant im leichten Schneegestöber abstellen. Es ist Karfreitag und die Ostereier liegen unter einer beachtlichen Menge Neuschnee versteckt. „Vom Kaunertal durch die Silvretta zum Piz Palü“ weiterlesen